Unser Steinkauz-Projekt

Die Steinkäuze lassen auch in diesem Jahr Plochingen und Hochdorf links liegen, zumindest was das Brüten betrifft. In Hochdorf konnte zumindest ein rufender Steinkauz registriert werden. So halten wir die Röhrenn in stand und erfreuen uns an den Fremdmietern, meist Stare und Meisen, vereinzelt auch Hornissen.

Etwas südlicher in Notzingen, Oberbohingen, Wendlingen und Köngen geht es gut mit den Steinkäuzen. Wir helfen dort mit bei der Betreuung der Niströhren, Kontrolle der Bruten und Beringung der Jungkäuze. So bleibt die Hoffnung, dass durch den wachsenden Bestand bald Jungkäuze in unsere Richtung ‚auswandern‘. Für die kleinen Kobolde sind es doch nur ein paar Flügelschläge bis Hochdorf und Plochingen.

Eine öffentliche Beringung der Nabu-Gruppe Köngen - Wendlingen findet am Freitag, den 23.06.2017 statt. Treffpunkt ist der Friedhof in Köngen um 18:00 Uhr. Herzliche Einladung!

Es ist möglich mit einer Patenschaft das Überleben dieser kleinen Eulen bei uns zu sichern. Als Dank teilen wir Ihnen den Beginn der Brut und den Brutverlauf ihres Steinkauzpaares mit. Wenn alles gut geht, werden Sie zu der Beringung ihrer Jungkäuze eingeladen.

 

Unser Steinkauz-Projekt geht auf das Jahr 2012 zurück, als wir Kontakt mit der „Artenschutzgruppe Steinkauz und Schleiereule“ aufgenommen haben. Dessen Leiter Dieter Schneider ist für den kleinen Vogel seit Jahrzehnten aktiv. Mit seiner enormen Erfahrung hat er uns beraten und unterstützt.

Der Steinkauz bewohnt zwar Streuobstwiesen, die um Plochingen und Reichenbach reichlich vorhanden sind, aber Brutmöglichkeiten bieten sich für ihn leider nur wenige. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, in unseren Streuobstwiesen einige Bruthöhlen für ihn aufzuhängen.


Unser Mitglied Rainer Fritz ist im Nistkastenbau wirklich ein Experte. Er hat inzwischen ca. 30 Brutröhren gebaut, die alle um Plochingen herum aufgehängt wurden. So versuchen wir den kleinen Vogel bei uns heimisch zu machen - bis jetzt leider ohne Erfolg. Die Röhren sind alle belegt, allerdings von Staren und Meisen. Wir hoffen aber, den Steinkauz bei uns bald als „Neubürger“ begrüßen zu können.

 

Wenn Sie ein Grundstück besitzen und eventuell eine Brutröhre aufhängen möchten, nehmen sie Kontakt mit uns auf! Wir beraten sie gerne. Der Steinkauz Projektleiter des NABU Plochingen-Reichenbach ist Ulrich Bessel.

Der Frühling naht!

Unser fleißigstes Mitglied Reiner Fritz ist schon in Streuobstwiesen unterwegs, er hat bei Hochdorf zwei neue Nistkästen für Steinkäuze montiert. Die Lage dort ist vielversprechend, die Vögel dürfen kommen. Alles in allem haben wir 13 Nistkästchen für den Steinkauz aufgehängt.

 

GF