Die Feldlerche ist "Vogel des Jahres 2019"

 „Die Lerchen zu beschreiben ist überflüssig, denn größer und schlanker als ein Sperling, doch mit ähnlichem Gefieder, ist der Vogel so häufig, dass niemand ihn übersehen kann …“ Leider stammen diese
Worte aus den Jahren um 1840. Heute ist die Feldlerche nur wenigen bekannt, bei uns in der Umgebung von Plochingen sogar völlig unauffindbar!

Intensivkulturen mit Mais und Raps, fehlende Brachflächen, Unmengen Gülle und zu viele Pestizide haben die Landschaft verändert und vielen Feldvögeln den Lebensraum genommen.

Die Feldlerche soll als Vogel des Jahres stellvertretend und anklagend für die katastrophale Landwirt-schaftspolitik in Berlin und Brüssel stehen.

Um zu überleben braucht die Feldlerche blühende Wiesen, Biolandbau und vor allem reichlich Insekten!

Feldlerche (Alauda arvensis), Bild: NABU/Peter Lindel
Feldlerche (Alauda arvensis), Bild: NABU/Peter Lindel