Der Waldkauz ist "Vogel des Jahres 2017"

Wann haben Sie zuletzt in der Nacht eine Eule rufen hören? Die einen schaudert´s,

die anderen freuen sich. Doch viele Gegenden sind von Eulen verlassen,

entweder weil sie keine Bruthöhle finden oder das Nahrungsangebot nicht ausreicht.

Stellvertretend für alle Eulenarten haben wir den WALDKAUZ zum Vogel des Jahres

gewählt. Mit ihm wollen wir für den Erhalt alter Bäume im Wald oder in Parks werben

und eine breite Öffentlichkeit für die Bedürfnisse höhlenbewohnender Tiere sensibilisieren.

Die Chancen, den Vogel bei uns im Wald zu finden, stehen nicht schlecht, denn in der

Bundesrepublik leben ca. 75.000 Brutpaare.

 

Wir NABUler kennen um Reichenbach zwei Reviere des Waldkauzes.

Dort kann man den Vogel tagsüber sehen - vorausgesetzt man hat Glück!